Ottomann

PicsArt_07-13-10.33.17
Kostenlose Testprodukte – Werbung

Die Firma Ottomann war ebenfalls als Sponsor auf dem Bloggertreffen in Bremen vertreten. jeder Teilnehmer bekam einen Geschenkbeutel ´Dalan d´Olive´. Darin enthalten war ein Duschgel, ein Shampoo, ein Conditioner, eine  Hand- und Körpercreme und ein kleines Stück Seife. Außerdem bekam jeder von uns noch einen Hamamhandschuh ´Peeling Glove´Kese´´ und eine Olivenölseife in einer wunderschönen Geschenkbox.

PicsArt_07-13-10.39.11

 

 

Das Duschgel spendet der Haut Feuchtigkeit bis zu 24 Stunden. Außerdem fühlt sich die haut danach angenehm weich und zart an, und der Duft ist sehr angenehm ( so wie bei den anderen Produkten, die wir zum Testen bekamen!) Das Olivenöl in dem Duschgel kommt übrigens aus der Agäis.

 

Die Creme macht die Haut schön weich und geschmeidig.

Das Shampoo finde ich auch sehr klasse. Es macht die Haare weicher. So wie der Conditioner, der die Haare zudem gesünder aussehen lässt, und auch die Haare kämmbarer macht. Außerdem verleiht er den Haaren einen wundervollen Glanz, ohne dass die Haare fettig aussehen.

PicsArt_07-13-10.35.53

Die Olivenseife finde ich nicht nur wunderschön, sie pflegt die Hände bei jeder Wäsche, und macht sie zart und geschmeidig.

PicsArt_07-13-10.41.23

Der Hamamhandschuh peelt die Haut sehr angenehm, für ein noch besseres Hautgefühl.


Die Firma Ottomann begann, mit dem Vertrieb in Deutschland, im Jahr 2006. Im Onlineshop findet ihr nicht nur liebevoll, hergestellte, handgemachte Seifen, sondern auch eine ganze Reihe an Duschgel, Bodylotion, Handpflege, Haarpflege, Gesichtspflege, Peeling, Körperöl und Badesalz. Außerdem gibt es Hand- und Badetücher, Pastemal- Hamamtücher, Kissen und Tagesdecken.

Ziel der Firma war es damals schon, die geheimnisvolle und hierzulande, meist unbekannte türkische Badekultur (Hamam), mit all ihren Traditionen und Besonderheiten, in ansprechender Weise zu präsentieren.

Übrigens: die Geschichte der Seifenmacherfamilie Ileri reicht zurück bis ins späte 16. Jahrhundert.

(Quelle: https://ottoman-shop.de/ueber-ottoman1881/)


Also… Eine Firma mit Jahrhundert langer Erfahrung und weitreichender Tradition.

Ich liebe die Produkte der Firma Ottomann und ich kann sie nur jedem empfehlen.

Eure Jasmin


Vielen Dank an Produkttesterin Sille und die Firma Ottomann, für das kennenlernen der tollen Produkte.

Philips Slow Juicer (HR1945/80)

PicsArt_06-28-09.42.35
Kostenloses Testprodukt – Werbung

Frischgepresste Säfte sind schon was feines, vor allem, für einen vitaminreichen Start in den Tag.

PicsArt_06-28-09.38.46

Es ist ja nicht so, dass ich vorher keinen Entsafter hatte… doch… den hatte, bzw. habe ich – irgendwo in den Tiefen meines Küchenschranks vergraben. Da er jedoch so groß und schwer ist, wollte und konnte ich ihn einfach nicht mehr in meiner Küche stehen lassen. Außerdem war das Reinigen immer sehr aufwendig und mühselig, weshalb ich auch irgendwann keine Lust mehr hatte, mir irgendeinen Saft zuzubereiten. Also kam mein alter Entsafter zu den anderen, unzähligen Küchengeräte, die ich mir irgendwann mal angeschafft habe und nach kurzer Zeit das Interesse daran verlor. Na, wer kennt´s ? 😉

PicsArt_06-28-09.41.18

Als ich dann mein Testprodukt, den ´Philips Slow Juicer´in der Farbe weiß/ grau bekam, war ich von der Größe sehr überrascht… im positiven Sinne versteht sich. Dieser Entsafter hat wirklich eine sehr angenehme Größe von ca. L 32cm x H 26cm x B 12cm . Somit habe ich auch schnell, einen dauerhaften Platz, auf meiner (Küchen-) Arbeitsplatte, für den Slow Juicer, gefunden. Mit einem Gewicht von etwa 4 kg, finde ich ihn, für ein Küchengerät, trotzdem noch relativ schwer.

Der Slow Juicer besteht aus insgesamt 11 Teilen, die allesamt sehr einfach zu reinigen sind. Entweder spült man sie, nach der Benutzung, schnell unter fließendem Wasser ab oder man steckt die Teile in die Spülmaschine. Alle Teile (natürlich außer, das Teil mit Stecker) sind spülmaschinengeeignet.

PicsArt_07-02-08.40.51
Entsafterschraube

Was ich auch sehr positiv finde ist, dass sich keine scharfen Messer an dem Zerkleinerer befinden. Das Obst (und Gemüse) wird nämlich durch eine Entsafterschraube, kalt gepresst. Durch die innovative MicroMasticating- Technologie werden bis zu 90% der Frucht extrahiert und somit das Maximum an Saft heraus gepresst. Dadurch landen alle Nährstoffe im Glas. Was ich außerdem sehr positiv finde ist, der Tropf-Stopp vorne am Gerät, denn wie der Name schon sagt, kann man das Tropfen des Saftes für kurze Zeit unterbrechen. Sehr praktisch ist auch, die dazugehörige Saftkanne mit Deckel.

Bei meinem alten Entsafter hatte ich das Problem, dass der Saft immer etwas gespritzt hat, wenn er in das Glas gelaufen ist. Das Problem habe ich mit dem Philips Entsafter bisher noch nicht (und ich habe schon einige verschiedene Säfte gepresst).

PicsArt_06-28-11.32.44

Das Zusammenbauen geht super einfach, genauso wie das Auseinanderbauen. In dem Slow Juicer HR1945/80 gibt es einen Filter bestehend aus zwei Teilen, für eine noch einfachere Reinigung. Es gibt allerdings kein Sieb! – Wer lieber Saft ohne Fruchtfleisch (es ist aber echt nur wenig) möchte, dem empfehle ich, einen der anderen Modelle = HR1942, HR1944, HR1946, HR1947 und HR1949.

Jetzt mal zu dem Saft pressen selbst:
Zuhause habe ich schon sehnsüchtig, mit Unmengen an Obst, auf den Slow Juicer von Philips gewartet. Als er dann endlich kam, wollte ich ihn auch direkt ausprobieren. Also, schnell alle Teile unter heißem Wasser gereinigt, getrocknet und zusammengesetzt. Das ganze Obst habe ich auch gewaschen, geschält und geschnitten… so schnell war ich noch nie in der Vorbereitung. Dann den Stecker noch schnell in die Steckdose gesteckt und den Einschaltknopf des Entsafter gedrückt…. Aber was war jetzt los?… Das Gerät ging nicht an… Haben die mir ein defektes Gerät geschickt? NEIN! Natürlich nicht! Den Stecker nochmal in eine andere Steckdose gesteckt… – ging immer noch nicht. Die Rücklauftaste gedrückt… -ging auch nicht.
Also habe ich mir nochmal alle Teile angesehen und festgestellt, dass der Fruchtfleischbehälter nicht richtig in der Verankerung steckte… schön blöd von mir. Durch diese Sicherheitssperre wird gewährleistet, dass sich das Gerät nur dann einschalten lässt, wenn alle Teile ordnungsgemäß zusammengebaut sind.

Naja gut… nach dem Feststellen meiner eigenen Blödheit, konnte es dann endlich los gehen.
Ich hatte so ziemlich alles an Obst reingehauen, was ich hatte (Ananas, Pfirsiche, Nektarinen, Orangen, Blaubeeren, Himbeeren und sogar ein paar Möhren). Wegen der schmalen Einfüllöffnung, muss man das Obst schon klein schneiden… Das wiederum war bei meinem alten Entsafter nicht der Fall. Da konnte ich einen ganzen Apfel durchjagen. Aber gut – dafür ist der Slow Juicer auch im Gesamten kleiner, und alleine dafür nehme ich die kleinere Öffnung in Kauf.
Die Möhren braucht man nicht klein schneiden – es sein denn sie sind zu dick, dann braucht man sie aber nur der Länge nach einmal durchschneiden. Hierbei muss ich sagen, dass es doch einigen Kraftaufwand bei hartem Obst/ Gemüse benötigt. (kleineres Minus!)

Das Verhältnis Saft zu Abfall ist sehr zufriedenstellend. Der „Abfall“ ist relativ trocken. Als kleiner Tipp: den Abfall muss man nicht gleich wegwerfen. Wenn ihr euch z.B. Möhrensaft macht, könnt ihr aus der „Abfall“- Menge, einen Möhrenkuchen backen… Nur als Beispiel!

Die Lautstärke des Entsafters ist… ja doch, der ist schon laut, ABER noch völlig akzeptabel!

PicsArt_06-28-09.36.04

Ach so!- Ich hatte mir auch einen Spinat- Gurken- Saft gepresst. Da ist, vor allem bei der Gurke, das Abfall- Produkt schon wässriger. Doch das sollte klar sein, Gurke besteht ja fast nur aus Wasser. Aber auch den „Abfall“ muss man nicht wegwerfen. Gurke ist nämlich auch sehr gut für Haut und Haare!

PicsArt_06-28-09.37.18

So, das waren jetzt gefühlte 5 DIN A4 Seiten meiner persönlichen Erfahrung und Meinung. Nun kommen wir noch zu ein paar Fakten und Zahlen.

Technische Daten:

– Behälter- Fassungsvermögen/ 1 Liter
– Fruchtfleischbehälter/ 1 Liter
– Kabellänge/ 1 Meter
– Frequenz 50 – 60 Hz
– Leistung 200 W
– Spannung 220 – 240 V

Produktfunktionen:

– Spülmaschinenfest
– Anti- Rutsch- Füße
– Ein-/ Ausschalter
– Sicherheitssperre
– QuickClean (bedeutet: 1 Minute unter fließendem Wasser und die Teile sind sauber!)

Inklusive:

– Saftkanne
– Rezeptbuch (mit 20 leckeren Saft- Rezepten)

Hergestellt wird der Philips Slow Juicer in China.
Eine 2-jährige, weltweite Garantie ist für das Unternehmen schon selbstverständlich. Der Slow Juicer (HR1945/80) gibt es im Onlineshop von Philips für 299,99 € (UVP).

Jetzt würde mich natürlich interessieren, ob ihr auch im Besitz einen Entsafters seid ; wenn ja – welcher es ist, und wie zufrieden ihr damit seid?

Ich hoffe euch hat mein Bericht gefallen 🙂
Lasst gerne ein Feedback da 🙂

Eure Jasmin

Heartbeat Geschirr – waca.de

 

PicsArt_04-20-01.39.04
kostenloses Testprodukt – Werbung

Schon im Vorfeld durften wir uns zwei Produkte, im Bezug auf das Bloggertreffen in Bremen, aus dem Heartbeat- Geschirr- Sortiment aussuchen. Ich entschied mich für zwei dunkelblaue Dessertteller, aus der Kategorie „Travel“. Ein riesengroßer weißer Anker darauf, macht das Erscheinungsbild perfekt. (Ich liebe alles was Maritim ist!) Die Dessertteller gibt es schon für je 4,95 €. Der Durchmesser liegt bei 195 mm.

Ich selbst liebe ja Melamin Geschirr. Es kommt optisch sehr nah an Porzellan ran, ist aber sehr viel robuster. Außerdem ist es äußerst kratzfest, langlebig und spülmaschinenfest. Mit herkömmlichen Plastikgeschirr ist Melamingeschirr keinesfalls zu vergleichen! Im Gegensatz zu Plastik bietet Melamin eine so gute Oberflächenhärte, dass unschöne Kratzer vermieden werden. Natürlich sollte man (z.B. mit Steakmessern) schon etwas vorsichtig sein, damit man lange Freude an seinem Geschirr hat.

… Da zwei Dessertteller natürlich etwas doof sind, muss ich in dem Shop, auf jeden Fall, nochmal „zuschlagen“. Ab einem Einkaufswert von 50€ bezahlt man keine Versandkosten, und sollte das bestellte Produkt doch nicht ganz den Erwartungen entsprechen, kann man innerhalb 14 Tagen die Ware wieder zurück senden. Abgesehen davon, bietet WACA so ziemlich alle erdenklichen Zahlungsmöglichkeiten an, die es gibt (VISA, MasterCard, PayPal, Rechnung, Überweisung, Paydirekt und SofortÜberweisung). Der Versand erfolgt über DHL, innerhalb von ca. 7- 10 Werktage. Die Lieferzeit ist extra so lange, da viele Produkte erst nach Auftragseingang produziert werden. Apropos produziert… hergestellt werden alle Produkte aus dem WACA- Shop, in Deutschland und selbstverständlich tragen sie auch das Siegel „Made in Germany“, sowie das Siegel „TÜV Rheinland“.

Die WACA- Kunststoffwarenfabrik ist seit 1921 ein Familienunternehmen. Das Unternehmen bietet allerhand nützliche und stilvolle Produkte, für den Haushalt und den Garten… für Outdoor und Camping, und sogar für Gastronomie und Business ( KiTa, Schule, Heim, Pflege, Praxis und Labor). Das Preis-/ Leistungsverhältnis finde ich äußerst fair!

Schaut euch doch mal im WACA Online Shop um und verratet mir, welches Produkt oder welche Produktlinie euch/ dir am besten gefällt.

Viel Spaß dabei 🙂

Eure Jasmin

 

Aspecton

 

picsart_12-02-09-51-36

Passend zur Erkältungszeit haben wir, vorab für das Bloggertreffen, ein Paket von Aspecton bekomme. Eine für mich, bis dato, unbekannte Firma. In diesem Paket enthalten war ein Nasenspray, Halstabletten ( Classis und Anis) und eine 7 – Tagesportion Aspecton Immun. Bei allen Produkten wird auf Alkohol, Zucker, Laktose und Gluten verzichtet.

picsart_12-02-09-48-58

Aspecton Nasenspray

Dieses Nasenspray ist für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren geeignet. …Ich bin ganz ehrlich, ich hasse Nasenspray und ich will aus Prinzip keines im Haus haben. Zweimal war ich bereits abhängig. Diese Gefahr besteht bei dem Nasenspray von Aspecton nicht, da es rein natürlich und frei von chemischen Substanzen ist. Sanft und schonend verringert sich die Schwellung der Nasenschleimhaut durch die hypertone Meersalzlösung. Durch die enthaltene Hypromellose bildet sich ein feiner Schutzfilm auf der Nasenschleimhaut und unterstützt deren Befeuchtung. Gerade im Winter, bei aufgedrehter Heizung, ist die Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen relativ gering. Das Lüften sollte selbstverständlich sein, aber neben dem Lüften hilft auch ein Raumbefeuchter, ein Zimmerbrunnen oder (wie es meine Oma auch macht) eine mit Wasser gefüllte Schale, die man direkt auf den Heizkörper stellen kann… All das sorgt für ein angenehmes Raumklima.

Aspecton Halstabletten

Die Aspecton Halstabletten sind für Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren geeignet. Diese Lutschtabletten bestehen aus isländischem Moos. Dieser bildet einen Schutzfilm auf der entzündeten Rachenschleimhaut und lindert so den Hustenreiz und die Heiserkeit. man kann sie auch wunderbar zu Konzerten oder ins Kino mitnehmen… Halt überall wo es trockene Luft durch, z.B. eine Klimaanlage gibt. Die Aspecton Halstabletten gibt es in zwei Geschmacksrichtungen ( frisch [Anis] und fruchtig [Classis]).

picsart_12-02-09-50-16

Aspecton Immun

Aspecton Immun ist ein trinkfertiger Nährstoffmix, der gezielt das Immunsystem unterstützt. Es ist für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren geeignet. Aspecton Immun kombiniert 3 Vitamine, 3 Spurenelemente sowie 3 pflanzliche Extrakte wie Cistus, Traubenschalen und Tomaten. Diese Immun- Kur gibt es für 7,14 oder aber auch 28 Tage. In einem Trinkfläschchen befinden sich 20 ml. Diese Immun- Kur eignet sich besonders bei Infektanfälligkeit durch Dauerstress oder körperliche Anstrengung; zur Vorbeugung in der Erkältungszeit oder zur Unterstützung der Abwehrkräfte nach einem Infekt.

Natürlich hat Aspecton noch einige andere Produkte im Sortiment. Schau doch mal auf der Seite http://www.aspecton.de/ rein…. vielleicht findest du eine (natürliche) Alternative zu deiner jetzigen Medizin.

Eure Jasmin

 

* Der Bericht über das kostenfreie Testprodukt könnte Werbung enthalten *

 

TROY° – Wärmflaschen

picsart_11-02-10-57-59
kostenloses Testprodukt

Wärmflaschen… Ich glaube, jeder hat eine Zuhause. Aber wie viele haben sich schon mal an einer verbrannt?

Ich hatte mal eine Wärmflasche aus einem Discounter, mit einem rosa Bezug ( und wie bei den meisten Bezügen, konnte man auch diesen nicht abziehen um ihn mal zu waschen). Ich benutze diese Wärmflasche äußerst ungern, da selbst am nächsten Tag noch mein Bauch feuerrot ( leicht verbrannt) war. Mein Mann schlief mal mit einer Wärmflasche ein und hatte am nächsten Morgen Brandblasen.

Der liebe Benjamin, der Erfinder des patentierten Wärmflaschen- Systems, hat mich einfach mal angeschrieben und mir das Besondere an der TROY°- Wärmflasche erklärt. Danach war ich wirklich sehr neugierig und interessiert, sodass einer Kooperation nichts mehr im Wege stand.

Jetzt möchte ich euch zwei der Produkte von TROY° vorstellen:

2014 wurde dieses Startup gegründet, welches innovative Wärmflaschen herstellt. Der bedeutende Unterschied zwischen einer normalen Wärmflasche und einer TROY° Wärmflasche ist das Salzpad im Inneren der Wärmflasche. Das Salzpad sorgt dafür, dass die Wärmflasche anfangs weniger heiß wird und insgesamt länger warm bleibt. Dieses Salzpad ( oder auch TROY°- Pad genannt) ist in der Wärmflasche „eingebaut“, aber was genau macht es?…

Ganz einfach: Es entzieht dem heißen Wasser anfangs sehr viel Energie. Diese Energie wird dann später von dem Pad zurück an das Wasser abgegeben. Dadurch bleibt also die TROY° – Wärmflasche deutlich länger im optimalen Temperaturbereich als eine gewöhnliche Wärmflasche. Die Wärmflasche ohne den Bezug gibt es für 19,95 € im Onlineshop.

Übrigens, die TROY°- Wärmflaschen werden hier in Deutschland hergestellt!

picsart_11-02-10-42-36

Der TROY° – Bezug gibt es speziell für diese Wärmflasche. Man kann, wenn man möchte, die Wärmflasche mit oder auch ohne diesen Bezug bestellen. Es lohnt sich auf jeden Fall, diesen speziellen Bezug auch zu bestellen. Denn er ist wirklich sehr hochwertig verarbeitet. Was ich persönlich auch sehr toll finde ist, dass dieser Bezug einen Reißverschluss hat. Somit kann man ihn abziehen und bei 40°C waschen. Der Bezug besteht aus 100% Polyester und ist sehr kuschelig weich. Eine TROY°- Wärmflasche inklusive einem TROY°- Bezugs ,gibt es für 39,95€ im Onlineshop.

Meiner Meinung nach ( auch die meiner Familie) lohnt sich diese Anschaffung…. Nein… diese Investition. Das sollte einem die eigene Gesundheit, das Wohlbefinden und vor allem die Sicherheit auf jeden Fall wert sein.

Das nächste Motto lautet: „SAFETY FIRST“!

Der TROY°- Sicherheitsverschluss:

Diesen finde ich wirklich klasse!  Meine zweijährige Tochter muss nämlich immer an allem herumschrauben und fummeln. Da wäre die Gefahr sehr groß, dass sie sich an dem heißen Wasser, der Wärmflasche, verbrennt. Aus diesem Grund vermeide ich Wärmflaschen generell bei meiner Tochter und verwende lieber Kirchkernkissen. Aber auch bei diesen Kirchkernkissen ist das mit der richtigen Temperatur so eine Sache. Naja wie dem auch sei…

Der TROY°- Sicherheitsverschluss verhindert das unabsichtliche Öffnen z.B. durch Kinder oder demente Personen. Das Gute ist, dass dieser Sicherheitsverschluss auch auf Wärmflaschen namenhafter Hersteller passt, wie Hugo Frosch, fashy, Tchibo (TCM) und TROY°. Den Sicherheitsverschluss gibt es für nur 6,95€ im Onlineshop.

So weit so gut… bis hierher bin ich selbst schon mal total begeistert von den TROY° -Produkten.

Nun folgt der Praxistest:

Ich habe 1 Liter heißes ( nicht kochendes!) Wasser in die Wärmflasche gefüllt und sofort gemerkt, dass eine Art Temperaturausgleich stattgefunden hat. Andere Wärmflaschen werden direkt so heiß, aber die TROY°- Wärmflasche wird angenehm warm.                Außerdem merkt man, dass dieses Salzpad direkt das Wasser „aufsaugt“ (… logisch oder ?!), denn aus der anfangs recht harten, unbequemen Wärmflasche ist nun eine flexible, weiche, warme und kuschelige Wärmflasche geworden. Die konstante warme Temperatur hält ein paar Stunden.

Schaut euch die Produkte von TROY° doch einfach mal selbst >HIER< an 🙂 Viel Spaß dabei.

picsart_11-02-10-56-45Dieses tolle Set bestehend aus einer TROY°- Wärmflasche inklusive Bezug UND einem TROY°- Sicherheitsverschluss könnt ihr in Kürze auf meiner Facebook- Seite gewinnen 🙂 Schaut doch einfach mal vorbei 😉

Eure Jasmin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+++

 

Bambus Pads von Sanaviva

picsart_10-28-06-37-14
kostenloses Testprodukt

Für das bevorstehende Bloggertreffen (im April 2017) hat die liebe Sille von „Produkttesterin Sille“ schon fleißig Sponsoren gesammelt. Mit dabei ist u.a. die Firma Sanaviva, deren Bambus- Pads Detox Pflaster durften wir schon im Vorfeld testen und mussten nicht bis April nächsten Jahres warten.

Ich habe zwei Packungen á zehn Bambus- Pads und zehn Pflaster bekommen. Bestellen könnt ihr euch die Pads entweder im Onlineshop von Sanaviva   ( da findet ihr auch noch andere tolle Angebote) oder auf Amazon.

Nun erstmal ein paar allgemeine Hinweise:

Was sollen die Bambus – Pads bewirken?

Zum Einen soll man ruhiger schlafen können und der Stoffwechsel soll stimuliert werden. Zum Anderen soll durch die natürlichen Inhaltsstoffe (z.B. Turmalin und Holzessig) der Körper während des Schlafes, gereinigt werden.

Die Anwendung

Zuerst sollte man seine Füße reinigen und anschließend gut abtrocknen. Danach die Schutzfolie von dem Pflaster abziehen; mit der Klebeseite nach oben zeigend. Dann die Bambus Pads aus ihrer Plastikverpackung befreien. Diese dann, mit der beschrifteten Seite auf das Pflaster legen und leicht andrücken. Das Ganze natürlich (oder im besten Fall) zweimal. Dann das Pflaster mit dem Bambus- Pad auf die jeweiligen Fußsohlen kleben.

Das Ganze macht man am besten abends. Am nächsten Morgen entfernt man die Bambus- Pads wieder und entsorgt sie über den normalen Hausmüll. Die Bambus- Pads verfärben sich etwas. Was aber ein ganz natürlicher Vorgang ist. Ebenso kann es vorkommen, dass die Pflaster etwas feucht werden und anschließend hart. Jedenfalls sollte man die Füße , nachdem man die Pflaster abgezogen hat, nochmal reinigen.

Am ersten Tag haben sich (bei mir) die Pflaster so sehr verfärbt, dass sich sogar die Bettwäsche verfärbt hatte. Ab dem zweiten Tag habe ich dann Socken getragen( … beim schlafen…kann ich ja gar nicht leiden). Da die Verfärbung der Pflaster ab dem zweiten Tag so gut wie gar nicht mehr vorhanden war, konnte ich die Socken wieder weg lassen.

Mein abschließendes Fazit:

Ich habe die Bambus- Pads zehn Tage am Stück (jeden Tag ein frisches Pad!) benutzt und ich muss sagen, die ersten fünf Tage konnte ich wunderbar schlafen… so gut wie schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Die letzten fünf Tage war es leider genau das Gegenteil. ich denke, es ist vielleicht auch eine Kopfsache. ich werde diese Bambus- Pads deshalb einfach nochmal ausprobieren… vielleicht dann aber auch nur fünf Tage. Die Kur sollte nämlich mindestens 5-10 Tage dauern. Vielleicht entstehen bei mir dann auch die anderen „Effekte“, denn die Bambus- Pads sollen die Entschlackung und Entsäuerung des Körpers unterstützen und stimulierend auf das Nervensystem wirken.

Wichtig ist vielleicht auch zu erwähnen, dass diese Pads weder von Schwangeren noch von Kindern benutzt werden sollten!

Birgit, eine liebe Blogger- Kollegin hat ganz andere Erfahrungen mit diesen Bambus- Pads gemacht. Sie ist hin und weg und ihr Körper dankt es ihr… aber lest selbst 😉  Nordseekrabbeblog ❤

Eure Jasmin

Hipp Babysanft Kinder Sonnenspray

PicsArt_06-24-02.10.23

Zusammen mit meiner kleinen Tochter, konnte ich das Hipp Babysanft Kinder Sonnenspray testen. Vielen Dank nochmal an Hipp! Was ich von dem Sonnenspray halte, erfahrt ihr am Ende vom Text.

Nun erst einmal ein paar allgemeine Infos zu diesem Produkt:

In diesem Sonnenspray sind 150 ml drin und Dank des Pumpspenders lässt es sich wunderbar dosieren. Es verspricht einen wirksamen Schutz vor UVA + UVB Strahlen und einem kindgerechten Lichtschutzfaktor 50+. Außerdem ist dieses Sonnenspray wasserfest…. was bei Kindern ja schon fast Pflicht sein sollte. Beim Auftragen, allerdings sollte die Haut trocken sein, da das Sonnenspray sonst nicht optimal einziehen kann. Wie bei jedem Sonnenschutz sollte man den Kontakt mit Textilien vermeiden.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!(Warum sollte man den Kontakt mit Textilien vermeiden? Ganz einfach: Gewisse Inhaltsstoffe, können sich in Textilien anlagern, Schmutz oder Schweiss binden und so Verfärbungen verursachen. Diese, oft gelblichen Flecken, lassen sich am besten durch Einweichen in Zitronensäure (z.B. aus der Drogerie/Apotheke) entfernen. Durch die Vorbehandlung mit Zitronensäure werden die Rückstände angelöst und beim Waschen vollständig entfernt.) !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das Sonnenspray ist frei von Paraffinöl (und entwickelt um Allergie- Risiken zu minimieren). Frei von Parfum. Frei von PEG- Emulgatoren (Polyethylenglykole -kurz PEG- macht die Haut durchlässig für Schadstoffe. Außerdem werden sie z. B. auch als lokales Betäubungsmittel eingesetzt. Dadurch wird die Empfindungsfähigkeit der Haut herabgesetzt, so dass Juckreiz oder Schmerz unterdrückt werden). Frei von Mikroplastikpartikeln (Mikroplastikpartikeln stecken auch häufig in Peelings, um abgestorbene Hautschuppen leichter zu entfernen. Außerdem sind sie ein Problem für die Umwelt. Da sie über das Abwasser ins Meer und so in die Nahrungskette gelangen). Frei von Nanopartikeln (Nanopartikel durchdringen die Schutzbarriere der Haut und gelangen so in den Blutkreislauf, wo sie auf keinen Fall etwas zu suchen haben).

Die Inhaltsstoffe:

Aqua, Isoamyl p-Methoxycinnamate, Glycerin, Dibutyl Adipate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Ethylhexyl Salicylate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Alcohol Denat., Propylheptyl Caprylate, Isononyl Isononanoate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Polyurethane-34, VP/Eicosene Copolymer, Cetyl Alcohol, Pentylene Glycol, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Sodium Stearoyl Glutamate, Glyceryl Stearate, Bis-Ethylhexyl Hydroxydimethoxy Benzylmalonate, Diethylhexyl Butamido Triazone, Ethylhexylglycerin, Sodium Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Disodium EDTA, Xanthan Gum, Tocopherol

Aktuell liegt leider noch kein Ergebnis zu dem HiPP Babysanft Kinder Sonnenspray, von Stiftung Warentest und/ oder Öko- Test vor. Was mich persönlich sehr interessieren würde, da die Gesundheit und der Schutz meiner Tochter, für mich alles bedeutet….. so wie es wahrscheinlich bei jedem Elternteil der Fall ist.

Mein persönliches Fazit:

Die Optik ist sehr ansprechend und kindgerecht. Dank des Pumpspenders ist die Dosierung optimal und kinderleicht. Der Duft ist neutral…. klar, sollte ja auch so sein, wenn da kein Parfum drin ist. Die Sonnencreme lässt sich sehr gut verteilen. Es dauert allerdings etwas bis sie eingezogen ist… aber nicht lange! Ich denke bei dem Einen geht es schneller als bei dem Anderen. Bei mir selber zieht sie sehr schnell ein. Ich habe aber auch eine sehr (!) trockene Haut. Über die Wirkung kann ich nicht sonderlich viel sagen, da wäre dann das Ergebnis von Stiftung Warentest oder Öko- Test interessant. Meine Tochter jedenfalls verträgt das Sonnenspray sehr gut und hatte noch keinen Sonnenbrand…. nicht mal einen ganz ganz leichten! …. Gut, ich creme sie aber auch häufig ein, wenn wir unterwegs oder draußen sind.

Eure Jasmin