Eat the Ball

 

PicsArt_04-09-12.33.01
kostenloses Testprodukt – WERBUNG

 

„Eat the Ball“ ist ein Unternehmen, was u.a. auch auf dem Bloggertreffen vertreten war. Im Vorfeld durften wir uns schon eine Sorte einzigartig „geformte“ Brötchen aussuchen. Ich habe mich, nach kurzem Überlegen, für die ´Football Multi Line´- Variante entschieden. (Da mein Bruder selbst Football spielt, dachte ich, kann er direkt mit testen, und er hat sich sehr darüber gefreut.)

„Eat the Ball“ stellt alles andere als normale Brötchen her. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um Brötchen in verschiedenen „Ball- Designs“.

PicsArt_04-09-12.34.32

Zu den Produkten:  

Es gibt einmal die „Original Line“ und die „Multi Line“… Multi Line ist eine Art Vollkorn- Variante. Egal für welche der beiden Varianten man sich entscheidet, es ist wählbar zwischen Earthball, Hockey Puck, Basketball, American Football, Baseball, Fußball, Volleyball und dem American Football boosted. Am Ende werde ich nochmal etwas genauer auf die Inhaltsstoffe und auf ein paar Fakten zu den einzelnen Varianten eingehen.

PicsArt_04-09-12.37.54

Meine 4er Football Packung kam gefroren an. Auf dem Weg von Bremen, Richtung Koblenz waren sie natürlich aufgetaut. Obwohl es möglich ist, die Produkte von „Eat the Ball“ mehrmalig wieder einzufrieren, habe ich mich für die , in meinen Augen einzig sinnvollste Option entschieden… essen! Zusammen mit meiner Familie habe ich also die Football- Brötchen probiert. Da ich ein sehr ungeduldiger Mensch bin, habe ich meinen direkt gegessen, wie er war… ich habe ihn mit meiner Tochter geteilt… oder besser, sie mit mir. ( Sie sagte immer „Mein Ball! Mein Ball!“, bis sie verstanden hat, dass man ihn auch essen kann.) Ich finde, der hat schon echt gut geschmeckt. Die anderen drei Brötchen kamen auf den Gasgrill… ca. 2 Minuten und die Brötchen waren perfekt. Außen leicht groß und innen weich. (Also bessere bekommt man  bei keinem Bäcker.)

Für einen besonderen Anlass, sei es zum Grillen mit Freunden und Familie oder zum Essen mit Team- Kollegen, finde ich die Produkte von „Eat the Ball“ wirklich super genial. Diese Brötchen kämen bei mir und meiner ganzen Familie definitiv jeden Tag auf den Tisch, wenn … der Preis etwas geringer wäre. Unsere Familie ist nämlich groß, und daher wären es viele Brötchen, die wir essen würden.

PicsArt_04-09-12.37.02

Hier nun noch ein paar genaue Fakten zu den Produkten:

Alle Produkte bestehen aus natürlichen Zutaten und werden schonend hergestellt.

In der „Original Line“ kosten die 4er Packs Earthball, Basketball, American Football, Baseball, Fussball und Volleyball je 3,99 €. Den Hockey Puck´s gibt es (leider nur) im 24er Pack für 23,99 €. Der American Football boosted, mit einer hochwertigen Nuss- Nougat- Creme, kostet 4,99 € je 4er Pack.

In der „Multi Line“ kosten die 4er Packs Earthball, Basketball, American Football, Baseball, Fussball und Volleyball je 4,99 €. Der 24er Pack Hockey  Puck´s kostet hier 29,99 €. Der 4er Pack American Football boosted kostet in dieser Variante 5,99€.

Earthball, Volleyball, Baseball und der Basketball, sowie der Fussball haben einen Durchmesser von je 80mm und ein Gewicht von je 90g. Der American Football und der American Football boosted haben einen Durchmesser von je 70mm und eine Länge von je 170mm. Der „normale“ Football hat ein Gewicht von 90g, wobei der American Football boosted ein Gewicht von 120g ausweist.

Ich finde die Preise der „Ball“- Brötchen gerechtfertigt… schließlich bekommt man einzigartige, außergewöhnliche und hochwertige (Inhaltsstoffe und Optik) Brötchen. Die außerdem noch super lecker schmecken.

Kaufen kann man sie entweder im  „Eat the Ball“ Online Shop oder im Handel (z.B. Edeka oder Globus).

Das Unternehmen:

„Eat the Ball“ ist ein österreichisches Unternehmen mit Sitz in Salzburg. Michael Hobel und sein Partner Norbert Kraihamer gründeten 2012 das Unternehmen, nachdem sie sich bereits 5 Jahre zuvor schon die ersten Gedanken machten, warum es eigentlich keine wirklichen Brotmarken gibt. Nach diesen 5 Jahren Entwicklungszeit startete „Eat the Ball“ zunächst in Österreich. 2013 ging es nach Deutschland und in die USA. Das Ziel sollte sein, die erste, echte Brotmarke zu etablieren. (Quelle: Eat the Ball.com – „Über uns“ )

 

Wie hat euch der Artikel gefallen? Lasst mir doch gerne ein Feedback da 🙂

Eure Jasmin

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Eat the Ball

  1. Huhu du Liebe! Ein wirklich treffender Bericht. Ich mag die Balls auch lieber aufgebacken. Wir haben sie am nächsten Morgen gegessen. Uns haben sie aufgebacken sehr gut geschmeckt. Schmeckten irgendwie wie frisches Brot und nicht nach altbekannten Brötchen. Das war mal ein ganz anderer Brötchengeschmack. Liebe Grüße und noch einen schönen Restabend- Birgit ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Birgit 😘 danke für dein Feedback 💗 ja du hast recht…. Man kann sie vielleicht auch eher mit frischem Brot vergleichen 🤔 Ach das ist schon so lange her, ich glaube ich muss sie mir ganz schnell nochmal besorgen und es Testen 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s