Veganer Schorlen-Genuss mit hassia

picsart_11-13-01-12-41
Kostenfreies Testprodukt

Ich habe mich selbst gefragt, was an dieser Schorle vegan ist… bzw. was an anderen nicht vegan ist. Ich bin absolut kein Veganer, aber ich interessiere mich allgemein sehr für die verschiedenen Ernährungsweisen/ Lebensweisen. Vegan lebende Menschen ernähren sich ausschließlich von pflanzlichen Lebensmittel. Diese werden ohne den Einsatz tierischer Produkte hergestellt.

Neben einer Kiste mit jeweils 6 Flaschen hassia Direktsaft Apfelschorle und hassia Pink Grape-Schorle war überraschenderweise auch ein Paket Gläser dabei. Darüber habe ich mich sehr gefreut. An dieser Stelle, vielen Dank an die hassia-Marketing-Abteilung.

Der Trend zur veganen Lebensweise wird immer populärer und überall ließt man das Wort „vegan“. Doch bei Schorle war mir dieser Zusammenhang bisher völlig unbekannt. Seit Februar 2016 gibt es nun schon die veganen Schorlen von hassia. Allerdings sind sie nur in Hessen und angrenzenden Landeskreisen erhältlich.

picsart_11-13-01-10-57

Allgemeine Informationen:

Die hassia Schorlen enthalten bestes, natürliches Mineralwasser und erlesene Früchte. Eine perfekte Kombination aus Qualität und Geschmack. Zudem eine tadellose Erfrischung für Groß und Klein.                                                                                                                                      Die fruchtige hassia Direktsaft Apfelschorle enthält natürliches Mineralwasser und 60% Apfel-Direktsaft.                                                                                                                                          Die vegane hassia Pink Grape-Schorle enthält natürliches Mineralwasser und 50% Fruchtsaft. Sie schmeckt fruchtig herb nach Grapefruit und Traube. Die Pink Grape-Schorle schmeckt mir persönlich besser als die Apfelschorle. Sie ist auch nicht zu herb… einfach perfekt abgestimmt.

Wie bei allen hassia Schorlen wurde auch hier auf Süßungsmittel und Zuckerzusatz verzichtet. Beide hassia Schorlen sind 100% vegan in der Herstellung und der Verpackung, somit gänzlich ohne tierische Zusatz- und Inhaltsstoffe.

Aber was genau bedeutet in dem Zusammenhang vegan?

Diese Frage hat mich natürlich brennend interessiert, da mir zuvor nicht bekannt war, dass andere Schorlen/ Säfte mit tierischen Produkten in Kontakt kommen. Denn von Natur aus sind ja eigentlich alle Säfte rein pflanzlich / vegan. Doch bei der Herstellung kommen sehr viele Säfte mit tierischen Produkten, wie z.B. Gelatine oder Fisch in Kontakt. Diese tierischen Trägerstoffe werden zur Klärung der Säfte genutzt. Also um etwa naturtrüben Apfelsaft klarer zu machen. Diese sogenannten Klärungs- oder Schönungsverfahren sind lebensmittelrechtlich erlaubt. Allerdings sind sie nicht kennzeichnungspflichtig. Jeder Hersteller könnte theoretisch diese tierischen Klärungs- / Schönungsverfahren ändern. Denn inzwischen gibt es Klärungsverfahren, die ohne Hilfsstoffe tierischen Ursprungs auskommen. Die Ultrafiltration oder die Schönung unter Nutzung von pflanzlichen Proteinen, wäre eine sehr gute Alternative. Aufgrund von Verfügbarkeit und Kosten eignen sich Erbsen perfekt für das Schönungsverfahren. Sie bestehen aus Proteinen die sich hervorragend der Industrie anbieten.

Leider wird auf der Saftverpackung nicht vermerkt welche Art des Klärungsverfahren, für die Herstellung, angewendet wurde. Für die Verbraucher ist es daher erst einmal nicht ersichtlich. Allerdings kann der Verbraucher sich auf die entsprechenden Siegel verlassen, die belegen, dass ein Produkt ausschließlich mit pflanzlichen Stoffen in Berührung gekommen ist. So wie es auch bei den fruchtig- veganen hassia Schorlen der Fall ist. Auf der Website http://www.hassia-sprudel.de/  könnt ihr euch, über alle Produkte von hassia, nochmal genau informieren.

picsart_11-13-01-09-08

Mein persönliches Fazit :

Mir schmecken die Sorten der fruchtig – veganen Schorlen sehr gut, wobei mir die Pink Grape-Schorle deutlich besser geschmeckt hat. Mein Mann mochte die hassia Direktsaft Apfelschorle am liebsten. Unserer Tochter schmeckten beide Sorten gleich gut. Die jetzt noch übrigen Flaschen, werde ich kommenden Freitag, zu dem Geburtstag unserer Tochter,  unseren Gästen anbieten. Natürlich werde ich deren Meinungen, zu den veganen Schorlen,  auch sammeln und es hier mitteilen. 🙂

Eure Jasmin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s